Rohrleitungsberechnung


Für Rohrleitungssysteme, vom

  • kleinsten kaltgehenden bis zum
  • größten heißdampfführenden

Querschnitt,


erstellen wir u.a.


  • Innendruck-,
  • Flexibilitäts-
  • Druckstoß- und
  • Schwingungsberechnungen....


Als Programme nutzen wir dafür


  • international akzeptierte
    Rohrleitungsprogramme
  • sowie den PIPE MODULE
    von ANSYS.


Die Ergebnisbewertung erfolgt nach den
gängigen Piping codes, wie z. B.

  • ANSI B31.1 u. ANSI B31.3
  • FDBR-Richtlinie
  • KTA
  • ...

Lage und Typ von Supports,
wie Feder- und Konstanthänger,
Führungen oder Stops, können wir
in Abstimmung mit Ihren Anlagenplanern
festlegen.



Unsere Berechnungsergebnisse

können in die
- bekannten Auslegungsprogramme für
Feder- und Konstanthänger
- sowie in die Auslegung des
Stahlbaus


sofort übernommen werden.

Derartige Berechnungen können aber auch von
uns durchgeführt werden.





Unsere Kenntnisse aus dem Apparatebau, insbesondere bei der Dimensionierung von Druckbehältern, gestatten es uns, die Zulässigkeit der berechneten Rohrleitungslasten für Behälterstutzen, Flansche etc. eigenständig zu prüfen.






Für spezielle Anschlüsse wie z.B. geneigte Stutzen oder Stutzen in Krempenbereichen von Böden bestimmen wir die Beanspruchungen infolge der Rohrleitungslasten mit Finite Element Programmen.








Diese gestatten es uns auch für spezielle Unterstützungskonstruktionen oder Anschlüsse die Anschlusssteifigkeiten zu bestimmen. Durch die Übernahme der berechneten Steifigkeitsmatrizen in die Rohrleitungsberechnung ist es uns möglich, das globale Verformungsverhalten exakter zu bestimmen.





d.h.

Bei uns können Sie
- alle strukturmechanischen Berechnungsleistungen
- rund um Ihre Rohrleitungen
- aus einer Hand
erhalten.

Vermeiden Sie die "lästigen Schnittstellen"!